05.07.2017

NAF investiert in die Zukunft

Die NAF AG kann eine Reihe erfolgreicher Geschäftsjahre vorweisen, die es ihr erlaubt, als langfristig und nachhaltig handelndes Familienunternehmen in die Zukunft des Standortes Neunkirchen am Brand zu investieren.

Für höchste Qualitätsanforderungen und zur Kapazitätserweiterung in der Oberflächentechnologie entsteht eine neue Lackieranlage. Es kommen dabei umweltfreundliche und energieeffiziente Technologien zum Einsatz, die zur Schonung von Ressourcen beitragen. Mit dem neuen Oberflächenzentrum entsteht ein fünfgeschossiger Kopfbau. Dieser findet seine Verwendung als Empfangsgebäude und Bürokomplex. Einerseits werden hier die neuesten Erkenntnisse der Bürokommunikation berücksichtigt, aber auch zeitgemäße Energiekonzepte umgesetzt. Eine neue Energiezentrale mit Blockheizkraftwerk und eine Photovoltaikanlage runden das Energiekonzept ab. Die Fertigstellung der Lackierhalle, Lackieranlagen und Bürorohbau sollen bis zum Frühjahr 2018 abgeschlossen sein. Der Innenausbau des Bürogebäudes wird voraussichtlich Frühjahr 2019 vollendet sein.

Am Freitag vergangener Woche feierte man die offizielle Grundsteinlegung mit einem anschließenden Sommerfest. Etwa 500 Besucher, darunter langjährige Kunden aus Finnland, Vertreter der NAF-Tochterfirmen in Russland, Frankreich und Nordamerika, die gesamte Familie Sauer, Gäste aus Wirtschaft und Politik sowie die Mitarbeiter und deren Familien genossen ein stimmungsvolles Programm.