12.04.2018

NAF feiert Richtfest

In alter Tradition lud der Bauherr und Bauunternehmer Georg Schenk, Bauarbeiter, Handwerker der beteiligten Firmen, Architekt und Planer ein, um deren bisher vollbrachten Leistungen zu würdigen.

Am 04.04.2018 eröffnete Erwin Urban mit einer Ansprache das Richtfest. Er bedankte sich bei allen beteiligten Planern, Architekt, Handwerkern und dem Bauunternehmen für die bisher erbrachten Leistungen. Besonders hervorzuheben sei, dass das Bauwerk bisher unfallfrei errichtet werden konnte, verbunden mit der Hoffnung, dass dies bis zum Abschluss der Bauarbeiten so bleiben möge. Erfreulich ist, dass es bisher gelungen ist, die Zeitplanung weitestgehend einzuhalten. Für den weiteren unfallfreien Verlauf, termingerechten Fortschritt und Wohlbefinden der zukünftigen Nutzer der Räumlichkeiten wurde Gottes Segen erbeten.

Anschließend erfolgte der Richtspruch durch Herrn Müller von der Fa. GS, auch seine Dankesworte gingen an den Bauherrn, Architekten, der Fa. GS und ihren Mitarbeitern sowie allen beteiligten Handwerkern und Planern.

Die Rede endete mit den Wünschen:

"Gesegnet sei das ganze Haus.

Vor Hagel, Blitz und Feuersbrunst schütze es Gott mit seiner Gunst.

Es sei dem Haus stets Glück beschieden und dauerhaft steh es in Frieden"

Rund 60 Bauarbeiter, Planer und Handwerker folgten der Einladung und konnten sich anschließend am Richtschmaus laben.

Ein paar Zahlen und Fakten zum Bau:

•52.000 m³ umbauter Raum
•4.000 cbm Beton, dafür mussten rund 600 Betonmischer anrollen
•Betonfertigteile mit einer Spannweite von 40 Metern waren eine echte Herausforderung
•450 mtr. Druckluftleitungen wurden verlegt
•Aktuell wird die Lackieranlage installiert
•Es wird mit Hochdruck an der Fertigstellung der neuen Energiezentrale, mit Blockheizkraftwerk, gearbeitet